Der Ryder Cup ist ein im Zwei-Jahres-Turnus ausgerichtetes Golfmannschaftsturnier, in dem die besten Golfer Europas und der Vereinigten Staaten gegeneinander antreten. Anders als fast alle Golf-Turniere wird der Wettkampf nicht im üblichen Zählspiel-, sondern im Lochspiel-Modus mit unterschiedlichen Spielarten ausgetragen. Obwohl es sich um ein reines Prestigeduell handelt, hat es sich seit seiner ersten offiziellen Ausrichtung im Jahre 1927 zum bedeutendsten Golfmannschaftsturnier der Welt entwickelt.

In Anlehnung an den Ryder Cup gab es im Golfclub Gifhorn am 13.8.2016 den1. Ryder Cup Gifhorn. Die 60 gemeldeten Teilnehmer wurden den als Captains fungierenden Golflehrern Nigel Coombs (Team “Rot”) und Marco Bußmann (Team “Blau”) zugelost. Ab 9:00 Uhr spielten aus jedem Team 16 Spieler im Klassischen Vierer gegeneinander. Danach starteten die anderen Teilnehmer in 14 Einzelmatches. Alles natürlich wie im “großen” Ryder Cup im Matchplay-Modus.

Konzentrierte Vorbereitung auf die Matchplay-Runde.

Konzentrierte Vorbereitung auf die Matchplay-Runde.

Über eine von der Multimedia-Agentur Link Innovation zur Verfügung gestellte Web-Seite konnten die Scores nach jedem Loch eingegeben werden. Damit war es möglich, die jeweiligen Zwischenergebnisse mit dem Smartphone in Echtzeit anzusehen. Bei den Vierern gab es anfangs eine deutliche Führung für das Team “Blau”. Team “Rot” konnte im weiteren Verlauf noch aufholen. Mit einem geteilten Match Stand es zur Halbzeit 4,5 : 3,5 für “Blau”. In den Einzeln wurde es dann noch recht spannend. Am Ende setzte sich “Blau”  aber ganz deutlich durch und siegte mit 13:9.

So sehen Sieger aus. Team "Blau" mit Captain Marco Bußmann.

So sehen Sieger aus. Team “Blau” mit Captain Marco Bußmann.

Im siegreichen Team “Blau” spielten: Renate Bita, Ralf Böhmer, Inge Boyke-Schmidt, Bettina Denecke, Jasper-Hanke Dohrendorf, Michael Fasch, Dorothea Franke, Waltraud Gebauer-Radtke, Lasse Geertsen, Klaus Grothaus, Peer Hach, Louisa Hoffmann, Petra Hoffmann, Thomas Hoffmann, Karl-Dirk Hoogestraat, Thomas Jäckel, Andreas Klein, Christian Krüger, André Limp, Sönke Lüdde, Inge Müller, Wolfgang Müller, Detlef Pietruschka, Paul Plath, Marlies Rickert, Hans Rüsing, Roberto Schiffer, Siegfried Schmidt, Philipp Wetter und Heike Wierleuker.

Der Ryder Cup Gifhorn 2016 hat bei optimalen Wetterbedingungen in einer überaus angenehmen, sportlich fairen Atmosphäre stattgefunden. Für viele Teilnehmer war es das erste Wettspiel im Lochspielmodus. Es hat allen sehr viel Spaß gemacht und man hörte immer wieder den Wunsch: das muss wiederholt werden.

Herzlichen Glückwunsch an das Siegerteam und vielen Dank an alle, die an der Organisation und Durchführung dieser Veranstaltung beteiligt waren.

Weitere Fotos vom Ryder Cup Gifhorn 2016:

Bericht u. Fotos: Joachim Walter