Dieter Garzke präsentiert den NGS Wanderpokal

Das erfolgreichste Jahr in der 30-Jährigen Geschichte der Niedersachsen Golfsenioren (NGS) haben Gifhorns NGS-Senioren am 26. Oktober 2018 mit einem Jahresabschlussturnier und gemeinsamen Pizza-Essen gefeiert. Aus dem 30-köpfigen Kader trafen sich 24 Spieler zu einem Scramble. Gast war unser Präsident Uwe Ostmann, der selbst mitspielte und sich einen Eindruck von der positiven Stimmung bei Gifhorns NGS Senioren machen konnte.

Vor dem Vergnügen steht bekanntlich die Arbeit. Sechs Flights mit zwölf 2er-Teams machten sich um 10:30 Uhr per Kanonenstart auf die Halbrunde. Gespielt wurde auf den Bahnen 10 bis 18. Das Wetter war wider Erwarten ganz passabel, denn alle Spieler hatten sehr viel Spaß und wettermäßig nichts zu meckern. In der Bruttowertung setzte sich das Team Hans-Heinrich Krüger / Pit Böttcher mit 15 Bruttopunkten nach 9 Löchern knapp durch. In der Nettowertung hatten beide zwar auch die Nase vorn, mussten aber wegen des Doppelpreisausschluss verzichten.

Die Sieger der Nettowertung mussten erst im Stechen ermittelt werden, denn gleich 6 Teams lieferten sich mit 23 Nettopunkten ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Achim Behrens / Wolfgang Müller waren die glücklichen Nettosieger, gefolgt von Horst Weber / Wolfgang Sievert (2. Platz) und Uwe Ostmann / Joachim Pusch (3. Platz). Für alle Sieger und Platzierten gab es eine Flasche Rotwein. Diese erhielt auch Frau Sievers als Dankeschön für die tolle Unterstützung und Auswertung der Spielergebnisse. Unser Dank geht auch an Clubgastronom Pippo, der beim Pizza-Essen-Satt keine Wünsche offen ließ.

Gruppenbild: Brutto-Tageswertung

Gruppenbild: Netto-Tageswertung

NGS-Captain Joachim Pusch nutzte die Gelegenheit, im Beisein fast aller NGS-Spieler unserem Präsidenten den seit 2016 ausgespielten NGS Wanderpokal zur Aufbewahrung im Clubhaus zu übergeben.

Gruppenbild: Pokalübergabe an Präsident Uwe Ostmann

Nach zwei vergeblichen Anläufen (2016+2017 jeweils 2. Platz) konnte der Pokal 2018 zum ersten Mal nach Gifhorn geholt werden. Als Dankeschön an die gesamte Mannschaft gab es ein Glas Prosecco auf Kosten des NGS-Captains.

Nach dem Essen gab NGS-Captain Joachim Pusch einen Rückblick auf die abgelaufene Saison 2018. Mit insgesamt 28 (!) gewonnenen Preisen durch 15 Spieler sowie dem Gewinn des NGS Wanderpokals war dies die erfolgreichste Saison in der 30-Jährigen NGS Geschichte. Zu diesem grandiosen Erfolg hat natürlich das gesamte Gifhorner NGS-Team beigetragen, aber insbesondere einer, nämlich unser Oldie und Fels in der Brandung, Heinz Bethge, der bei 6 Einsätzen gleich fünfmal auf dem Treppchen stand. Er hat gleich dreimal (!) die Bruttowertung gewonnen und belegte einmal den 2. Platz Brutto und einmal den 3. Platz in der Nettowertung Klasse A.

Gruppenbild: Besondere Leistungen in der NGS-Saison 2018

Als Dankeschön überreicht ihm unser NGS Captain unter großem Beifall eine Flasche Rotwein, die auch Horst Weber als „Rookie“ erhielt, weil er gleich in seiner ersten NGS Saison einmal auf dem Treppchen stand.

Gifhorn stellte an den 8 Spieltagen 113 Spieler. Im Durchschnitt waren je Spieltag 14 Gifhorner im Einsatz. Auf 7 Einsätze können Wolfgang Müller, Wolfgang Sievert und Joachim Pusch zurückblicken. Wolfgang Müller erhielt in der Kategorie „Spieleinsätze“ als Dankeschön eine Flasche Rotwein.

Die Mannschaftswertung 2018 hat Gifhorn mit riesigem Vorsprung vor dem GC Wolfsburg Boldecker Land sowie Titelverteidiger Burgdorfer GC gewonnen. Gleich an fünf Spieltagen belegte Gifhorn den 1. Platz und einmal den 2. Platz und einmal den 3. Platz in der Mannschaftswertung, bei der die Top-5 Nettoergebnisse einfließen. Pit Böttcher, Dieter Garzke, Thomas Jäckel und Hans Rüsing schafften es gleich dreimal unter die Top-5. Den Sonderpreis in der Kategorie „Bester Mannschaftspieler“ erhielt Pit Böttcher, der allein 113 Nettopunkte beisteuerte. Den Sonderpreis in der Kategorie „Bestes Nettoergebnis“ erhielt Wolfgang Sievert. Er hat in Celle nicht nur hervorragende 45 (!) Nettopunkte erspielt, sondern gewann mit einem HCP 20+ sensationell die Bruttowertung.

Die letzte Flasche Rotwein ging an unseren ältesten NGS-Spieler. Rolf Elsner feierte in diesem Jahr seinen 84. Geburtstag. Die NGS hat als offizielle Spielgruppe unter dem Dach des Golfverbandes Niedersachsen-Bremen (GVNB) einen hohen Stellenwert, insbesondere im sozialen Umfeld, denn nur die NGS bietet auch Spielern jenseits der 75 Jahre eine wettkampfgemäße Plattform. Dies wird dadurch deutlich, dass ca. ein Drittel aller Spieler 75+ sind. Der älteste NGS-Spieler feierte in diesem Jahr seinen 96 (!) Geburtstag. Ein Zeichen, dass Golf bis ins sehr hohe Alter gespielt werden kann, solange die Gesundheit mitspielt…

NGS-Captain Joachim Pusch mit Präsent

NGS-Captain Joachim Pusch erhielt von allen NGS-Spielern ein großes Lob für sein Engagement. Ihm wurde als Dankeschön ein schöner Präsentkorb überreicht und die Hoffnung ausgesprochen, er möge auch 2019 als NGS-Captain fungieren. Bei dieser Gemeinschaft und ausgesprochen guten Stimmung innerhalb der Mannschaft fällt es natürlich nicht schwer, weiter zu machen.

Wir freuen uns auf jeden Fall schon heute auf die NGS-Saison 2019, zu der sich bereits zwei Spieler neu angemeldet haben und unsere Abgänge kompensieren.

Ergebnisse:

Brutto

  1. Hans-Heinrich Krüger und Pitt Böttcher (15 Brutto)
  2. Achim Behrens und Wolfgang Müller (14)
  3. Heinz Bethge und Waldemar Schulz (13)
Netto
  1. Achim Behrens und Wolfgang Müller (23 Netto im Stechen)
  2. Horst Weber und Wolfgang Sievers (23)
  3. Uwe Ostmann und Joachim Pusch (23)

Bericht: Joachim Pusch

Fotos: Pippo, Achim Behrens, Joachim Pusch