Es grenzte schon an ein Wunder, dass der 6. Spieltag der Niedersächsischen Golfsenioren (NGS) am 27. Juli 2017 auf der Anlage des Burgdorfer Golfclubs überhaupt stattfinden konnte. Alle anderen Plätze waren mehr oder weniger unbespielbar, und die Anlagen in Bad Harzburg und Bad Salzdetfurth hat es besonders hart getroffen. NGS-Captain Christian Winkler aus Bad Salzdetfurth reiste ohne Schlägersatz an, weil er ihn aufgrund der Zufahrtssperrung zum Clubhaus nicht abholen konnte. Die Gastgeber konnten ihm einen Ersatzschlägersatz besorgen, was gar nicht so einfach war, weil Christian Winkler Linkshänder ist. Einige Spieler vom GC Harz sagten kurzfristig ab, weil sie ihre Keller leerpumpen lassen mussten.

Die Anlage in Burgdorf zeigte sich wider Erwarten in einem sehr guten Zustand. Vom Starkregen war dank des sandigen Heidebodens nichts zu spüren. Der einzige Wermutstropfen war, dass wir bei 13 Löchern auf Wintergrüns spielen mussten, weil die neu erstellten Sommergrüns erst Anfang September für den Spielbetrieb freigegeben werden. Dies tat den 83 Teilnehmern aus den acht angeschlossenen Golfclubs in der Spielfreude aber keinen Abbruch, zumal es Petrus gut mit uns meinte und für trockenes und angenehm warmes Golfwetter sorgte.

Punkt 11 Uhr ging es mit einem Kanonenstart auf die Runde. Für Gifhorn waren diesmal dabei: Heinz Bethge, Ralf Böhmer, Pit Böttcher, Dieter Burckhardt, Dieter Garzke, Werner Homann, Thomas Jäckel, Dr. Harald Koch, Peter von Laffert, Hans-Georg Melching, Wolfgang Müller, Joachim Pusch, Wolfgang Sievert, Joachim Walter, Dr. Heinz-Werner Weinrich und Herrmann Wemmel.

Nach dem leckeren Essen mit angeregten Gesprächen kam es zur mit Spannung erwarteten Siegerehrung, bei der wir aus Gifhorn wieder ein Wörtchen mitreden durften. Die Ergebnisse im Einzelnen:

Bruttowertung

  1. Wolfgang Schober – Burgdorfer GC (25)

Netto Klasse A (HCP bis 19,0)

  1. Prof. Dr. Lothar Hübl – Burgdorfer GC (41)
  2. Peter Mehrle – GC Bad Salzdetfurth-Hildesheim (38)
  3. Dietmar Timm – Burgdorfer GC (35)

Netto Klasse B (HCP 19,1 bis 22,8)

  1. Rüdiger Rosin – Burgdorfer GC (40)
  2. Dieter Burckhardt – GC Gifhorn (35)
  3. Volker Brunke – GC Langenhagen (35)

Netto Klasse C (HCP ab 22,9)

  1. Volker Georg Schröder – GC Wolfsburg/Boldecker Land (36)
  2. Günter Stachetzki – GC Herzogstadt Celle (33)
  3. Joachim Walter – GC Gifhorn (32)

Brutto Sonderklasse 75+

  1. Heinz Bethge – GC Gifhorn (21)

Netto Sonderklasse 75+

  1. Prof. Dr. Theo Kreutzkamp – BC Bad Salzdetfurth-Hildesheim (33)

Mannschaftswertung (5 besten Nettoergebnisse)

  1. Burgdorfer GC (189)
  2. GC Gifhorn (165)
  3. GC Bad Salzdetfurth (159)
  4. GC Langenhagen (152)
  5. GC Herzogstadt Celle (151)
  6. GC Wolfsburg/Boldecker Land (143)
  7. GK Braunschweig (129)
  8. GC Harz (85) – nur 4 Starter

Allen Gifhorner Teilnehmern meinen Dank für ihr Mitwirken und Glückwunsch an die Preisträger. Am 7. NGS-Spieltag, der am 17.08.2017 auf der Anlage des GC Harz in Bad Harzburg stattfindet, werden die letzten Nettopunkte vergeben, und es gilt, den 2. Platz in der Mannschaftswertung zu verteidigen, denn zum Saisonabschluss in Braunschweig wird traditionell ein Scramble gespielt. Für den Sieg kann nur noch ein Wunder helfen…

Bericht/Fotos: Joachim Pusch

 

NGS.B.3