Der 8.8.2018 war sicherlich ein sehr beliebter Heiratstermin. Für unsere Mittwochsmänner (MiMä) war es der Beginn einer neuen Zeitrechnung im Sponsoring.

Unser Mitspieler Gernot Wegener hat zum ersten Sponsoren-Turnier der MiMä eingeladen und organisierte mit seiner Firma den 1. Wegener-Bau-Cup.

Gleich bei der Score-Karten-Ausgabe wurden die Tellnehmer angenehm überrascht. Jeder erhielt einen Titleist ProV1-Ball mit dem Firmenlogo Wegener-Bau sowie Tees mit Firmenaufschrift. Im Clubhaus sowie am Abschlag der Bahn 7 und 14 warteten in Eis gekühlte Getränke auf uns. Bei der Hitze eine äußerst angenehme Erfrischung.

Punkt 14 Uhr gingen 52 Golfer in 17 Flights per Kanonenstart auf die Runde. Das herrliche Golfwetter hatte geradezu eingeladen, für gute Ergebnisse zu sorgen. So gab es diesmal gleich acht Unterspielungen.

Schweißgebadet kamen wir nach 18 gespielten Bahnen ins Clubhaus zurück. Nach der erfrischenden Dusche ging es gleich auf die Terrasse, um den Durst mit kühlen Getränken zu löschen. Unser Club-Gastronom Pippo hatte für uns den Grill schon angeschmissen. Würstchen, Fleisch und Salat sponsorte Gernot Wegener, der das Buffet um 19 Uhr unter großem Beifall eröffnete.

Geschenkübergabe v.l.: Peter Gigla und Gernot Wegener

Nach dem Essen gab es die mit Spannung erwartete Siegerehrung, die gemeinsam von unserem Sponsor Gernot Wegener sowie Peter Gigla und Michael Fasch vom MiMä-Captain-Team vorgenommen wurde. Peter Gigla bedankte sich bei unserem Sponsor und überreichte ihm nach der Siegerehrung noch ein Geschenk von den MiMä. Es ist kein Geheimnis mehr, dass Gernot einen guten Tropfen Riesling schätzt.

Gernot Wegener bedankte sich ausdrücklich beim Sekretariat für die tolle Unterstützung bei der Fligheinteilung und den Greenkeepern für die Platzgestaltung. Übrigens: Wem es noch nicht aufgefallen sein sollte, der müsste es eigentlich gehört haben. Wenn der Ball ins Loch fällt, gibt es jetzt ein wohlklingendes „Klack-Geräusch“. Die neuen Locheinsätze – schaut mal ins Loch – wurden nämlich von Wegener-Bau gesponsort. Dafür vielen Dank!

Siegerehrung v. l.: Michael Fasch, Gernot Wegener, Peter Gigla

Neben dem Bruttopreis sowie zwei Nettopreise (Klasse A+B) gab es noch diverse Sonderpreise, die von unserem Sponsor ausgelobt wurden.

In der Bruttowertung kam es wieder zu einem Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen unseren Spitzenspielern Hans-Christian Beckmann und Sven Rycyk. Diesmal hatte Sven mit 30 Bruttopunkten (im Stechen) die Nase vorn.

Die Nettoklasse A gewann Richard Cutner mit 39 Nettopunkten. Er unterspielte sich auf sein neues HCP 7,7! Die Nettoklasse B gewann der Gast unseres Sponsors Andreas Thier vom Golfpark Wagenfeld mit 48 Nettopunkte. Er machte einen Riesensatz von HCP 54 auf 42. Herzlichen Glückwunsch zu allen Unterspielungen!

Den Sonderpreis Longest Drive auf Bahn 7 gewann André Limp und erhielt dafür einen Spaten. Nearest to the pin auf Bahn 18 (Schlag übers Wasser) gewann Simon Tietz mit 1,29 m und wurde dafür mit einer Schaufel belohnt. Simon war ohne Zweifel der große Gewinner des 1. Wegener-Bau-Cup, denn er bekam auch den Trostpreis fürs schlechteste Nettoergebnis Klasse A. Als noch drei weitere Preise durch Ziehung der Scorekarte ermittelt wurden, war Simon schon wieder dabei, hat aber hierauf verzichtet. Bei diesem sprichwörtlichen Glück hat er hoffentlich einen Lottoschein abgegeben… ?

Traditionell gab es natürlich wieder die von Bernd Graichen bereitgestellten Birdie-Bälle. Auch für dieses Sponsoring gab es den gebührenden Applaus. Diesmal wurden nicht weniger als 18 Birdies (!) erspielt, von denen Sven Rycyk gleich drei und Dr. Lubomir Kraus, André Limp und Wolfgang Wirth jeweils zwei gelangen. Herzlichen Glückwunsch!

Auf Anregung unseres Sponsors konnte ein kleiner Beitrag in ein Birdie-Pool eingezahlt werden. Sechs Löcher (alle Par 3 sowie je ein Par 5+4) wurden dafür bestimmt. Für jeden Birdie auf den „ausgewählten“ Löchern gab es 14 € aus dem Topf. Pit Böttcher mag sich geärgert haben, denn ihm gelang auf Loch 16 (Par 3) zwar ein Birdie, aber leider hatte er vergessen, in den Birdie-Pool einzuzahlen… ☹

Es war wieder ein wunderschöner Golftag für die MiMä, zu dem Gernot Wegener von Wegener-Bau maßgeblich beigetragen hat. Dafür gab es natürlich einen riesigen Applaus von allen Spielern. Es hat auch ihm selbst sichtlich gut gefallen, denn ich hörte zufällig, als er sagte: „Das könnten wir im nächsten Jahr wiederholen“. Darauf sollten sich die MiMä schon heute freuen.

Ergebnis-/Preisliste:
Brutto

Die Netto- und der Brutto-Preisträger mit dem Sponsoren

1. Sven Rycyk – 30 Bruttopunkte (im Stechen)

Netto Klasse A (bis HCP 16,5)

1. Richard Cutner – 39 Nettopunkte
2. André Limp (38) – im Stechen
3. Michael Frohberg (38)

Netto Klasse B (ab HCP 16,6)

1. Andreas Thier – GP Wagenfeld (48)
2. Marvin Zurek (40)
3. Horst Weber (37)

Sonderpreise

Longest Drive: André Limp
Nearest to the pin: Simon Tietz – 1,29 m
Trostpreis Netto A: Simon Tietz
Trostpreis Netto B: Hermann Wemmel
„Los“-Preise: Michael Wendt, Volker Müller, Wolfgang Wirth (Simon Tietz verzichtete)

Bericht/Fotos: Joachim Pusch