Vom 15.-17.06. 18 fanden die GVNB-Mannschaftsmeisterschaften der Gruppe 3 im Golfpark Soltau statt. In der Gruppe 3 waren die Clubmannschaften aus Brettberg-Lohne, Oberneuland, Green Eagle, Bad Bentheim, Hatten, Oldenburger Land, Bad Salzdetfurt vertreten. Für die Mannschaft des GC Gifhorn spielten (Christian Beckmann, Sven Rycyk, Sven Gulich, Simon Tietz, Stefan Kornhaß, Peer Hach, Lasse Geertsen, Jannes Lüdde, Falko Grußendorf, Bjarne Bauer, Michael Geertsen und Wencke Geertsen). Ausgegebenes Minimalziel war es die Klasse zu halten.

Der Spielmodus sieht für den ersten Spieltag am Samstag 8 Einzel und 4 Vierer im Modus Zählspiel vor. Nach starken Ergebnissen im Einzel (Christian Beckmann +3, Simon Tietz +3, Sven Rycyk +5, Stefan Kornhaß +9, Peer Hach +9, Wencke Geertsen +12) mit insgesamt 51 Schlägen über Paar führte der GC Gifhorn knapp mit 9 Schlägen vor dem GC Gut Brettberg Lohne. Trotz nicht ganz so guter Ergebnisse in den Vierern (Christian Beckmann + Sven Rycyk +4, Peer Hach und Wencke Geertsen +13 und Simon Tietz, Jannes Lüdde +17) konnte am Ende ein guter 2. Platz erreicht werden.

Somit hieß es nun für den Sonntag im Lochspiel gegen den GC Oberneuland um den Aufstieg in Gruppe 2 zu kämpfen. Für das Lochspiel werden 4 Vierer (vormittags) und 8 Einzel (nachmittags) über jeweils 18 Loch ausgespielt.

Nach guten Leistungen in den Vierern konnte der GC Gifhorn mit 2,5 zu  1,5 in Führung gehen.  Hierbei wurden die Partien von Christian Beckmann und Stefan Kornhaß (3auf2) sowie Sven Rycyk und Simon Tietz (4auf3) gewonnen. Jannes Lüdde und Bjarne Bauer erkämpften nach toller Aufholjagd einen halben Punkt (allsquare nach18).

In den Einzeln am Nachmittag konnte dann die knappe Führung gehalten werden. Sven Rycyk gewann mit 5auf4, Peer Hach 3auf2, Wencke Geertsen 3auf2 und Lasse Geertsen 6auf4. Somit konnte trotz der knappen Niederlagen von Christian Beckmann und Stefan Kornhaß (jeweils 1auf) und Michael Geertsen (3auf2) und Bjarne Bauer (2auf1) am Ende ein Sieg und damit der Aufstieg in Gruppe 2 gefeiert werden.

 

Bericht: Michael Geertsen