Die Urkunde

Die Urkunde.

Im Rahmen der Mitgliederversammlung des Golf-Verbandes Niedersachsen-Bremen (GVNB) am 11.3.2017 wurde Dagmar Lehmann vom Golfclub Gifhorn für ihre außerordentlichen Leistungen im Golfsport geehrt. GVNB-Seniorenwart Dr. Karl Berger würdigte in einer sehr emotionalen Laudatio ihre Verdienste um den GVNB. Anschließend wurde sie im Beisein von GVNB-Präsident Gerhard Michalak und Golfclub Gifhorn-Präsident Hans Rüsing von der GVNB-Mitgliederversammlung in die “Hall of Fame” des GVNB aufgenommen.

Der Sport kennzeichnet seit ihrer frühen Jugend das Leben von Dagmar Lehmann. Über Turnen, Schwimmen und Handball wechselte sie im Alter von 12 Jahren zur Leichtathletik – im Speerwurf durfte sie ihren ersten nationalen Titelgewinn feiern. Sie wurde deutsche Junioren-Meisterin. An dieses Ereignis und den damit verbundenen „Einmarsch ins Berliner Olympiastadion“ erinnert sie sich noch heute gerne zurück. Verletzungsbedingt wechselte sie dann zum Volleyball und spielte in Hannover in der 2. Bundesliga. Nach insgesamt 4 Knieoperationen war es aber auch damit vorbei.

Der Abschied aus der Leichtathletik war gleichzeitig der Start einer überaus erfolgreichen Karriere im Golfsport. Es begann 1991 bei einem “Tag der offenen Tür” auf der Golfanlage in Gifhorn. Sofort war es um sie geschehen und es ging mindestens 5-mal in der Woche auf den Golfplatz. Ihr Handicap wurde sehr schnell einstellig. Eine Teilnahme an großen Turnieren war zunächst aus beruflichen Gründen nicht möglich. Doch 2008 machte sich Dagmar Lehmann auf den Weg zur deutschen Senioren-Meisterschaft beim Golfclub St. Dionys. Sie kam, spielte 3 sensationelle Runden und siegte. Die Damen aus der Nationalmannschaft konnten nur staunen – seitdem gehörte sie zum Nationalkader.

Dagmar Lehmann mit GVNB-Präsident Gerhard Michalak.

Dagmar Lehmann mit GVNB-Präsident Gerhard Michalak.

Mit dem Nationalteam feierte die deutsche Meisterin 2009 ihren ersten großen Erfolg und wurde in Irland Europameisterin. Dazu gab’s dann 2011 noch EM-Bronze in Bulgarien. Insgesamt war sie 7 Jahre im Team der Senioren-Nationalmannschaft.

Auch national gab es viele Erfolge. Sie wurde 8-mal Clubmeisterin und 7-mal Senioren-Clubmeisterin. Mehrfach konnte sie den Titel der GVNB Senioren-Meisterin erringen und war 10-mal in ununterbrochener Folge Mitglied der GVNB Senioren-Länderpokalmannschaft.

Im Golfclub Gifhorn war sie anfangs als Jugendwartin tätig und danach 13 Jahre Captain der Gifhorner Damen-Mannschaft. Die Anlage des GC Gifhorn nennt sie gerne “mein zu Hause”. “Für mich ist es die schönste Anlage. Ich genieße den Platz, er ist abwechslungsreich und gut gepflegt. Am liebsten spiele ich morgens, wenn Hasen und Rehe über die Fairways laufen“, betont Dagmar Lehmann, die ihren Sport und ihren Verein jedem nur empfehlen kann.

Der Golfclub Gifhorn gratuliert ganz herzlich zu ihrer Ehrung und wünscht Dagmar Lehmann weiterhin viele erfolgreiche Golfrunden.

Glückwünsche und Blumen vom Vorstand.

Glückwünsche und Blumen vom Vorstand.

Bericht: Joachim Walter

Fotos: GVNB / Joachim Schoetzau (2), Joachim Walter (2)