An unserem letzten Trainingstag ging es für alle früh am Morgen nach kurzem Einspielen auf die Bahn. Heute bekamen wir keine Tagesaufgabe. Es ging ausschließlich um den Score, um ein Ergebnis des Wochentrainings zu bekommen. Unsere AGAPS sollten wir trotzdem aufschreiben, damit es Teil unserer Routine wird und wir auch in Zukunft unser Spiel selbstständig analysieren. Unser Spiel verlief durchgängig reibungslos. Das Wetter rundete die Woche gut ab, denn wir spielten bei strahlendem Sonnenschein und angenehmen Temperaturen, und bescherte dem einen oder anderen einen fiesen Sonnenbrand.

Der Wind, der uns die ganze Woche begleitete, machte den recht offenen Platz auch heute wieder zu einer echten Herausforderung. Nach 18 Loch besprachen wir unsere Runden im Clubhaus. Anschließend starteten wir einige Challenges untereinander. Nach spannenden Wettkämpfen auf dem Übungsgelände und auf dem Kurzplatz, spielten alle gemeinsam in zwei Gruppen Asseputten. Zurück im Ferienhaus wurden einige Preise, wie Pitchgabeln und Bälle, für die erfolgreichen Gewinner der Nachmittagschallenges überreicht.

Unseren letzten Abend verbrachten wir gemeinsam mit einem Abschlussessen und einigen Spielen, wozu unter anderem spannende Tischtennismatches gehörten.

Für alle Golfer und Betreuer war diese Woche ein voller Erfolg und wir freuen uns auf eine hoffentlich aussichtsreiche Saison!

Liebe Grüße von
Maibritt und Peer

Bildergalerie

Tag 4 im Jugend-Trainigscamp

Die Bälle hat sich die Jugend selbst sammeln dürfen

Der Tag begann mit einem nahrhaften Frühstück. Danach ging es mit ein paar selbstgebackenen Muffins und belegten Brötchen auf den Golfplatz.

Die erste Gruppe hat mit Jan das Pitchen mit verschiedenen Schlägern aus ähnlichen Lagen und Schläge aus dem Bunker geübt. Die zweite Gruppe trainierte mit Nigel lange Schläge auf der Driving-Range und alle möglichen Lagen auf dem Kurzplatz. Die dritte Gruppe ging demnach zuerst auf die Bahn. Durch den Trainingsplan wurde es ermöglicht, dass jede Gruppe die oben genannten Sachen trainieren konnte, nur zu unterschiedlichen Zeitpunkten.

In der heutigen Tagesaufgabe wurden nur die Scores der Par 3’s gewertet. Auf den ersten Blick ähnelten sich die leicht gerateten Löcher, doch Wasserhindernisse, Bunker und Wind verhinderten das ein oder andere Birdie.

Nach einem langen Trainingstag ging es gegen 18.30 Uhr zurück zum Haus, wo bereits gekocht wurde. Vor dem Abendessen gab es noch eine weiterer Regelstunde bei Jan sowie eine Siegerehrung für die „Par 3 Challenge“. Für ihr Handicap haben Damian und Anna grandiose Ergebnisse erbracht, sodass sie Netto gewonnen haben. Carolyn und Peer gewannen mit einem Schlag über Par Brutto. Preise waren Pitchgabeln, Bälle und Marker, welche auch für Sieger eines kleinen internen Pitchturniers von Jan verteilt wurden.

Nach diesem erfolgreichen Golftag freuten wir uns alle auf ein sehr schmackhaftes Curry, gekocht von Jorunn. Der Verlauf des Abends gestaltete sich mit Aktivitäten wie Brett- und Gesellschaftsspielen, sowie guter Laune.

Liebe Grüße von
Christian und einem schlafenden Peer

Tag 3 im Jugend-Trainigscamp

Am dritten Tag unserer Reise ging es nach einem stärkenden Frühstück und eingepacktem Proviant wie immer auf den Platz. Während die einen mit Nigel Schwünge aus schweren Lagen übten, waren andere auf der Bahn am chippen und putten mit Jan.

Der Golfclub stellte uns einen Ballsammler für die Range zur Verfügung, womit wir jederzeit genügend Bälle für uns selber sammeln konnten.

Langweilige Einzel waren auf der Bahn nicht immer zu finden, denn es amüsierten sich 2 der 3 Gruppen mit variierenden Vierern. Zur Hilfe und natürlich auch zum analysieren unseres Spieles stand Nigel uns auf dem Platz an der Seite. Der Eine lernte sich beim Putten richtig zu konzentrieren und andere konnten ihre Probleme beim Driven lösen. Eine Tagesaufgabe bezüglich unseres Abschlages gab es heute auch, welche am Ende des Tages mit Bällen für die Besten geehrt wurde.

Füße kühlen nach 9 Stunden auf dem Platz

Nach diesem anstrengendem Golferlebnis ging es für uns zum Erholen an den ein Kilometer weit entfernten Strand. Eingepackt waren Obst, Gemüse, sowie selbstgebackene Muffins.

Der Abend gestaltete sich mit Billard- und Tischtennisspielen und einem köstlichen Braten mit Beilagen, kreiert von Jorunn und Finn. Anschließend wurden die Sieger der Challenges der letzten beiden Tagen gekürt und mit Bällen belohnt.

Liebe Grüße von
Felix und Paul

Tag 2 im Jugend-Trainigscamp

Auch an diesem Morgen, Sonntag, der 14. April, haben wir uns durch ein ausgewogenes Frühstück gestärkt und Nigel bereitete uns seine besten Spiegeleier zu.

Dadurch gingen wir mit Elan sofort auf den Golfplatz, auf dem es wie am Vortag ziemlich windig war. In drei Gruppen wechselten wir uns im Bahntraining und Training mit Nigel und Jan ab. Wir erkundeten sowohl den 18-Loch-Platz, als auch den Kurzplatz des Tonder Golfclubs. Um das Team zu stärken, spielten wir die Bahnen jeweils im Modus Chapman Vierer. Es wurde viel gelacht, wir hatten alle eine Menge Spaß und haben viel Neues gelernt.

Vor allem Bunkerschläge wurden im Training mit Nigel thematisiert. Mit Jan trainierten wir das Chippen und Pitchen. Da wir kleine Gruppen waren, konnte auf

Für die Organisation auf dem Platz zuständig: Jan

individuelle Probleme hinsichtlich des kurzen Spiels eingegangen werden. Durch eine Tagesaufgabe, die sich mit „Ups and Downs“ beschäftigte, wurde das persönliche kurze Spiel analysiert. Dies versuchten alle, mehr oder wenig erfolgreich, in unseren Trainingsgruppen umzusetzen.

Nach 18 Loch und vier Stunden Training fuhren wir erschöpft und mit neuen Erkenntnissen in unser Ferienhaus. Dort gab es für alle ein leckeres Abendessen, welches von Jorunn und Finn zubereitet wurde. Da 2019 die bestehenden Golfregeln geändert wurden, nahm Jan sich die Zeit uns den ersten Teil der Änderungen des Regelwerks zu erklären und bestehende Fragen zu beantworten. Um diesen anstrengenden Tag abzuschließen, saßen wir alle nett und ausgelassen im Freizeitraum zusammen. Alles in allem war es ein kalter und anstrengender, aber schöner und lehrreicher Tag.

Liebe Grüße von
Damian und Thore

Tag 1 im Jugend-Trainigscamp

Endlich ist es wieder so weit! Nach vier Jahren kehren wir nach Dänemark zu einem Saison-Vorbereitungs-Trainingscamp zurück. Dieses Jahr nicht in Aabenra, sondern im Golfclub Tonder an der Nordsee.
Nachdem wir am Donnerstag und Freitag nach und nach eingetrudelt sind, begann heute (Samstag) das Training. Obwohl die Aufstehzeit mit 7 Uhr nicht jeden Geschmack getroffen hat, waren doch alle einigermaßen pünktlich unterwegs. Auf einem sehr offenen Platz wurden wir freundlich empfangen. Der Golfplatz ist in einem sehr guten Zustand und wir freuen uns auf die nächsten Tage hier in Tonder. Jeden Abend werden wir uns zusammensetzen, um unsere Rundenanalyse mit Hilfe des AGAPS-Systems durchzuführen.

Trainingsplan Tag 1

A = Abschlag auf dem Fairway?
G = Grün in Regulation getroffen?
A = Art der Annäherung
P = Wie viele Putts?
S = Score

Von unseren Trainern bekommen wir jeden Tag verschiedene Aufgaben. Unsere heutige Aufgabe war, die einzelnen Grüns nach Anspielbarkeit zu bewerten.
Nach einer stürmischen Golfrunde sind wir jetzt in unserem Ferienhaus und kochen gemeinsam. Wir freuen uns auf eine tolle Woche!

Liebe Grüße von
Carolyn und Anna