Mannschaftsfoto GC Gifhorn: v. l. Thomas Jäckel, Werner Homann, Otto Kirsch, Horst Weber, Hans-Georg Melching, Hans Rüsing, Heinz Bethge, Peter von Laffert, Hermann Wemmel, Dr. Heinz-Werner Weinrich, Waldemar Schulz, Roberto Schiffer, Joachim Pusch, Wolfgang Müller

Am 5. Juli 2018 trafen sich die Niedersachsen Golfsenioren (NGS) zu ihrem 5. Spieltag auf der Anlage des Golfclub Bad Salzdetfurth-Hildesheim zum Dr. Schneider Gedächtnis Turnier. Mit der Turnier-Rekordbeteiligung von 76 Teilnehmer in Bad Salzdetfurth gingen die NGS-Golfsenioren aus den acht angeschlossenen Golfclubs bei brütender Hitze um 11 Uhr mit Kanonenstart auf die Berg-und-Tal-Runde. Der Gastgeber hat glücklicher Weise für genügend gekühlte Getränke gesorgt. Die Halfway-Pause war für alle Teilnehmer eine willkommene Erholungsphase. An dieser Stelle gilt unser Dank dem NGS-Captains des Gastgeber, Christian Winkler und seinen vielen Helferinnen und Helfern sowie den Sponsoren für die Runden-Getränke/Verpflegung.

Erst nach 16 Uhr trudelten alle Teilnehmer völlig erschöpft im Clubhaus ein. Nur einer musste verletzungsbedingt aufgeben. Nach der erfrischenden Dusche ging es gleich auf die Terrasse, um mit kühlen Getränken die Normal-Körpertemperatur und den dringend notwendigen Flüssigkeitsausgleich wieder herzustellen. Auch das gemeinsame Essen fand diesmal draußen statt. Die Clubgastronomie hat sich wieder einmal selbst übertroffen und uns ein leckeres und vielfältiges Kalt-Warmes-Menü kredenzt, wofür es großen Applaus gab.

Christian Winkler hat alle Teilnehmer noch einmal recht herzlich begrüßt und einige Hinweise gegeben, warum seit 10 Jahren die NGS-Spiele in Bad Salzdetfurth unter dem Titel Dr. Schneider Gedächtnis Turnier stattfinden, nämlich zur Erinnerung an den verstorbenen Ehrenpräsidenten des Gastgebers und Mitinitiator der NGS, Dr. Jochen Schneider, nach dem auch die Zufahrtsstraße zur Golfanlage benannt ist.

Besonders erfreut war Christian Winkler, dass auch der Präsident des Gastgebers, Werner Winter, am Turnier teilgenommen hat. Dieser spielte mit unserem Ex-Präsidenten Hans Rüsing in einem Flight und sprach noch einige Begrüßungsworte, bevor es zur lang ersehnten Siegerehrung ging, bei der sich auch diesmal einige Gifhorner NGS-Senioren in die Siegerliste eintragen durften. Heinz Bethge gewann mit 23 Punkten den Bruttopreis mit graviertem Silberteller und zwei Flaschen Rotwein. Der punktgleiche Wolfgang Müller erhielt aufgrund des Doppelpreisausschlusses den gravierten Silberteller und die beiden Flaschen Rotwein für den Sieg in der Nettoklasse A. Waldemar Schulz konnte in dieser Preisklasse seinen 3. Platz von Gifhorn wiederholen.

In der Nettoklasse B errang Horst Weber schon bei seinem zweiten Einsatz für Gifhorns NGS-Mannschaft einen hervorragenden 2. Platz und durfte sich über 2 Flaschen Rotwein freuen. In der Nettoklasse C reichte Thomas Jäckel und Hermann Wemmel die Bestätigung ihres HCP nicht, um in die Preisränge zu rutschen. Beide mussten sich trotz 36 Nettopunkten mit dem undankbaren 4. Platz begnügen. Das gleiche Schicksal ereilte Hans-Georg Melching, der als geteilter Dritter (3 Spieler je 35 Punkte) erst im Stechen den Kürzeren zog und einen Preis denkbar knapp verpasste.

Der Tagessieg in der Mannschaftswertung ging zum fünften Male in Folge an den GC Gifhorn, dicht dahinter unsere engsten Verfolger aus Wolfsburg und Burgdorf. Bei den beiden ausstehenden Wertungsrunden in Bokensdorf und Bad Harzburg müsste es mit dem Teufel zugehen, wenn es uns in dieser Saison nicht gelingt, den NGS-Wanderpokal nach Gifhorn zu holen.

Herzlichen Glückwunsch zu diesem tollen Ergebnis der gesamten Gifhorner NGS-Mannschaft!

.

Siegerfoto: v. l. Horst Weber, Heinz Bethge, Wolfgang Müller, Waldemar Schulz

Ergebnisse:

.
Bruttowertung

-. Wolfgang  Müller – GC Gifhorn (23 Bruttopunkte) – Doppelpreisausschluss
1. Heinz Bethge – GC Gifhorn (23)
2. Gerd Siebert – GC Bad Salzdetfurth (20)
3. Heiko Heinemann – GC Bad Salzdetfurth (18)

Nettoklasse A (HCP bis 17,0)

1. Wolfgang Müller – GC Gifhorn (39 Nettopunkte) – im Stechen
2. Axel Marburger – GK Braunschweig (39)
3. Waldemar Schulz – GC Gifhorn (34)

Nettoklasse B (HCP 17,1 bis 18,9)

1. Gebhard Weiß – GC Bad Salzdetfurth (37)
2. Horst Weber – GC Gifhorn (35)
3. Dr. Dietmar Michels – Burgdorfer GC (34)

Nettowertung C (HCP 19,0 bis 23,6)

1. Ludwig Meurer – Burgdorfer GC (43)
2. Manfred Strijewski – GC Wolfsburg Boldecker Land (41)
3. Hans-Dieter Schmitten – GC Wolfsburg Boldecker Land (37)
4. Thomas Jäckel und Hermann Wemmel – GC Gifhorn (36)

Nettowertung D (HCP ab 23,7)

1. Klaus Meurer – GC Langenhagen (37)
2. Gregor Müller – GC Harz (36)
3. Peter Rohloff – GC Wolfsburg/Boldecker Land (35) – im Stechen
4. Hans-Georg Melching – GC Gifhorn (35)

Mannschaftwertung (Top 5 Netto)

1. GC Gifhorn (181)

Wolfgang Müller (39)
Thomas Jäckel (36)
Hermann Wemmel (36)
Horst Weber (35)
Hans-Georg Melching (36)

2. GC Wolfsburg Boldecker Land (176)
3. Burgdorfer GC (174)
4. GK Braunschweig (170)
5. GC Bad Salzdetfurth (168)
6. GC Harz (160)
7. GC Langenhagen (154)
8. GC Herzogstadt Celle (143)

Der nächste NGS-Spieltag findet am 30. Juli 2018 auf der Anlage des GC Wolfsburg Boldecker Land in Bokensdorf statt.

Bericht: Joachim Pusch
Fotos: Axel Marburger, Joachim Pusch