v.l.: Dr. Hermann Coors, Uwe Ostmann

Am Rande des Spargelturniers am 1. Mai wurden die Verdienste von Dr. Hermann Coors für den Golfclub Gifhorn durch Präsident Uwe Ostmann gewürdigt.

Dr. Coors trat auf eigenen Wunsch im April von seinen bisherigen Ämtern zurück. Es begann mit einem Rätsel: Die Rede war von Mitglied Nummer 460, weiter dann vom Eintritt in den Golfclub im Jahr 1983. Als es dann hieß, derjenige spielt Klavier und malt, war schnell klar, um wen es hier ging. Dr. Hermann Coors war 10 Jahre für die Vermittlung der Regelkunde im Golfclub Gifhorn zuständig.

Als „Regelpapst“ des Golfclubs hat er die beginnenden Golfspieler unter seine Fittiche genommen und in den Regeln des Golfsports geschult. Er war unter anderem auch sehr engagiert in der Jugendarbeit und der Betreuung diverser Clubmannschaften. Sein letztes Engagement galt der Überarbeitung der Sportordnung des Clubs.

Der Vorstand Sport, Kai Feuerstake, stellte heraus, dass Dr. Coors durch sein umfangreiches Wissen einen bedeutenden Beitrag zur Weiterentwicklung in diesem Bereich geleistet hat. Besonders aber hob Uwe Ostmann die Persönlichkeit von Dr. Hermann Coors hervor. Offen, humorvoll, stets fair, aufrichtig und für ihn persönlich auch zukünftig ein wertvoller Ratgeber und Rückhalt. Wir danken Dr. Herrmann Coors für sein langjähriges Engagement und wünschen ihm weiterhin viel Freude am Golfsport und stets ein schönes Spiel!

Bericht: K. Ostmann, Foto: T. Schrader