Mannschaftsfoto: oben v. l. Waldemar Schulz, Walter Landsmann, Pit Böttcher, Wolfgang Müller
unten v. l. Wolfgang Sievert, Peter v. Laffert, Wolfgang Wirth, Dieter Garzke, Joachim Walter, Thomas Jäckel, Joachim Pusch, Horst Weber, Dr. Harald Koch und Dieter Burckhardt.

Auf dem 2. Spieltag der Niedersachsen Golfsenioren (NGS) am 7. Mai 2018 auf der Anlage des Burgdorfer Golfclubs konnten die Gifhorner NGS-Senioren ein herausragendes Ergebnis erzielen. Dem zweimaligen Pokalsieger Burgdorf ist es diesmal nicht gelungen, den Heimvorteil zu nutzen. Gifhorn konnte weitere 3 Nettopunkte in der Mannschaftswertung gutmachen. Dies war nach Langenhagen bereits der zweite Gifhorner Sieg in der Mannschaftswertung in dieser Saison. Wir konnten die Gesamtwertung somit weiter ausbauen und die Hoffnung am Leben halten, den Wanderpokal dieses Jahr endlich nach Gifhorn zu holen, nachdem wir jeweils zweimal Zweiter hinter Burgdorf geworden sind.

Nach der Flighteinteilung durch Burgdorfs stellv. NGS-Captain Rüdiger Rosin, dem unser Dank für die hervorragende Organisation gilt, gingen um Punkt 11 Uhr per Kanonenstart und neuer Rekordbeteiligung 87 Golfsenioren bei herrlichstem Wetter auf die Runde. Der Platz war in einem guten Zustand und zum ersten Mal konnten wir auf die 2017 neu angelegten Grüns spielen. Für Gifhorn traten diesmal an: Bernhard (Pit) Böttcher, Dieter Burckhardt, Dieter Garzke, Thomas Jäckel, Dr. Harald Koch, Peter von Laffert, Walter Landsmann, Wolfgang Müller, H.-Joachim Pusch, Waldemar Schulz, Wolfgang Sievert, Joachim Walter, Wolfgang Wirth und mit seinem ersten Einsatz Horst Weber, der sich in der Nettoklasse B mit einem 7. Platz von 22 Teilnehmern achtbar geschlagen hat.

Nach knapp 5 Stunden ging es unter die erfrischende Dusche und anschließend zum traditionellen Spargelessen. Die Clubgastronomie hat es wieder einmal geschafft, allen Teilnehmer ein hervorragendes Essen nahezu zeitgleich am Tisch zu servieren und erntete dafür den verdienten Applaus. Vor dem Dessert folgte die obligatorische Siegerehrung. Gifhorner Spieler wurden so oft aufgerufen, dass an den Tischen zu vernehmen war: „Schon wieder Gifhorn…“.

Siegerfoto v. l. Wolfgang Wirth, Waldemar Schulz, Peter v. Laffert, Pit Böttcher und Dieter Garzke

Pit Böttcher machte den Sieg in der Nettoklasse B perfekt und erhielt dafür den begehrten Silberteller und zwei Flaschen Rotwein. Auch in der Bruttowertung erreichte er als bester Gifhorner den 3. Platz. Den 3 Preis erhielt aber aufgrund des Doppelpreisausschlusses unser ältester Spieler Waldemar Schulz.

Sieger in der Nettoklasse C und Gewinner des Silbertellers wurde Peter von Laffert, dicht gefolgt von Dieter Garzke, der sich nach Langenhagen erneut in die Siegerliste eintragen konnte. In der Nettoklasse A erhielt unser Seniors Captain Wolfgang Wirth den 3. Preis. Zusammen mit dem Mannschaftssieg können wir auf den wohl erfolgreichsten NGS-Spieltag für Gifhorn überhaupt in der 25-Jährigen NGS-Geschichte zurückblicken.

In der Nettoklasse D war Gifhorn diesmal leider nicht vertreten. Deshalb sollten sich auch Senioren mit „hohem“ Handicap beim NGS-Captain melden, denn das Ziel muss sein, dass auch in dieser Nettoklasse Gifhorner Golfspieler vertreten sind.

Dass Golf bis ins hohe Alter und dazu auch noch erfolgreich gespielt werden kann, hat Manfred Göhring vom GC Herzogstadt Celle bewiesen. Mit über 80 Jahren war er nicht nur einer der ältesten Spieler, sondern auch ein erfolgreicher Golfer. Er spielt immer noch mit einen HCP von 12,4 und hat den hervorragenden 2. Preis in der Nettoklasse A gewonnen!

Der 3. NGS-Spieltag findet am Mittwoch, dem 30. Mai 2018 auf der Anlage des GC Herzogstadt Celle statt. Ich freue mich, den sympathischen Manfred Göring in seinem Heimatclub wiederzusehen. Wir kennen ihn schon lange, denn er hat an vielen Freundschaftsspielen der Donnerstagsenioren (DoSenGo) zwischen Gifhorn und Celle teilgenommen.

Preis-/Siegerliste:

Brutto
1. Rainer Aßmann – GC Herzogstadt Celle – im Stechen – 20 Bruttopunkte
2. Günter Bartsch – GC Wolfsburg/Boldecker Land (20)
3. Waldemar Schulz – GC Gifhorn (15)

Nettoklasse A (HCP bis 16,8)
1. Wolfgang Schoder – Burgdorfer GC – 34 Nettopunkte
2. Manfred Göhring – GC Herzogstadt Celle (31)
3. Wolfgang Wirth – GC Gifhorn (29)

Nettoklasse B (HCP 16,9 bis 20,4)
1. Pit Böttcher – GC Gifhorn (39)
2. Axel Marburger – GK Braunschweig (31) – im Stechen
3. Knut Josef – GC Wolfsburg/Boldecker Land (31)

Nettoklasse C (HCP 20,5 bis 25)
1. Peter von Laffert – GC Gifhorn (35)
2. Dieter Garzke – GC Gifhorn (34)
3. Rolf Krause – GC Herzogstadt Celle (32)

Nettoklasse D (HCP ab 25,1)
1. Horst Röver – Burgdorfer GC (41)
2. Klaus Meurer – GC Langenhagen (34)
3. Hans-Jürgen Lück – GC Munster (33)

Mannschaftswertung (5 besten Nettoergebnisse)
1. GC Gifhorn 167 Nettopunkte
2. Burgdorfer GC (164)
3. GC Herzogstadt Celle (160)
4. GC Wolfsburg/Boldecker Land (147)
5. GC Langenhagen (140)
6. GK Braunschweig (126)
7. GC Harz (117)
8. GC Bad Salzdetfurth (113)

 

Bericht: Joachim Pusch
Fotos: Peter Weihe, Joachim Pusch