Die Gifhorner Damenmannschaft erspielte sich in diesem Jahr erneut einen hervorragenden zweiten Platz in der Oberliga Nord 4. Nur die aus der Regionalliga abgestiegenen Hannoveranerinnen waren unbezwingbar und werden im nächsten Jahr wieder in der Regionalliga antreten.

Für unseren Club bildeten erfahrene Mannschaftsspielerinnen und Jugendspielerinnen ein ausgesprochen erfolgreiches Ensemble, das sich wunderbar ergänzte und somit auch berechtigt dreimal zweite Tagesplätze gegen die weiteren Mannschaften aus Kissenbrück, Syke und Widukind Land erringen konnte. Intensives Training zweimal die Woche im März und April bei Nigel und im weiteren Verlauf einmal wöchentlich am Mittwoch wurde von den zehn Kaderdamen ausgiebig genutzt. Die Leistungen entwickelten sich kontinuierlich und ergaben das gute Ergebnis zum Abschluss.

Der Wunsch, bevorzugt jüngere Spielerinnen für das kommende Jahr einzusetzen, bleibt eine wichtige Aufgabe. Bei der Leistungsstärke unserer Gegnerinnen sieht es im Augenblick aber doch noch nach einer vernünftigen Zusammensetzung aus jüngeren und erfahrenen Spielerinnen aus. Dieses Konzept hat sich in der Vergangenheit bewährt und wird wohl auch in der kommenden Zeit noch Gültigkeit haben.

Für Gifhorn wurden als Spielerinnen bzw. als Ersatz eingesetzt: Dagmar Lehmann, Marit Wierleuker, Irmtraut Stillig, Lisa Coombs, Dr. Silke Weiler, Sybille Coors, Wencke Geertsen, Finn Wierleuker, Ute Löbbecke, Jorunn Wierleuker und Maibritt Grenda.

Bericht: Kapitän Dr. Hermann Coors