Kaffeetrinken der DiDaGos

46 Damen trafen sich am 27.03.2018 im Landcafé Neubokel zu Kaffee und Kuchen.

Mit einem Glas Sekt stießen die Ladies Captains mit den Damen auf die Saison 2018 an und erläuterten ihre Vorstellungen für die Spiele der DiDaGos.

In der Saison 2018 werden bei den 12 vorgabewirksamen Turnieren die Flights nach Hcp eingeteilt. Gestartet wird von der Bahn 1. Bei den 12 nicht vorgabewirksamen Turnieren (Scrambles, Vierer, Überraschungsspiele ) gibt es die Einteilung mittel / hoch / tief , damit die Damen mit möglichst vielen verschiedenen Spielpartnern spielen können. Gestartet wird von Bahn 1 und Bahn 10 nach dem Zufallsprinzip.

Über ein Angebot von 9-Loch-Turnieren wird noch einmal nachgedacht. Schön wäre es, wenn mindestens 6 Damen daran Interesse zeigten.

Berufstätige, die nur gelegentlich dienstags mitspielen können, erhalten in dieser Saison die Möglichkeit, gegen Entrichtung einer Gebühr von 5,00 € pro Turnier bei den DiDaGos  mitzuspielen. Dann wurde kurz die 2-Tagesfahrt präsentiert, an der 30 Dienstagsdamen teilnehmen werden. Eine Warteliste wurde eingerichtet.

Der Saisonstart wurde aufgrund des geschlossenen Clubrestaurants auf den 10.04.2018 verlegt, die Siegerehrung  wird dann im Heinrich stattfinden.

Das vorgesehene Freundinnenturnier muss deswegen entfallen.

Alle Damen hatten einen unterhaltsamen Nachmittag und freuen sich auf die neue Saison.

Bericht: K. Sauer

Mitgliederversammlung 2018

Am 08.03.2018 hatte der Golfclub Gifhorn zur 35. Mitgliederversammlung des Clubs in die Stadthalle Gifhorn eingeladen, der 232 Mitglieder folgten.

Im Ergebnis konnte der scheidende Vorstand auf eine weiterhin stabile wirtschaftliche Lage verweisen trotz leichter Rückgänge bei den Mitgliederzahlen. Die Vorstandsmitglieder dankten den vielen Sponsoren, die den Club insgesamt oder bei Turnieren unterstützt haben.

Des Weiteren wurde den Mitgliedern für ihre Unterstützung in den Bereichen Sportbetrieb sowie der Jugendförderung gedankt. Daneben konnte auf zahlreiche sportliche Erfolge verwiesen werden.

Nach dem Bericht der Kassenprüfer erteilten die Mitglieder dem Vorstand die Entlastung.

Der Tagesordnungspunkt „Haushaltsplan 2018“ wurde ausgelassen um dem neuen Vorstand Gelegenheit zur Überarbeitung zu geben und die Vorstellung auf die nächste (außerordentliche) Mitgliederversammlung verschoben.

Dr. Ulrich Bock, Marlies Rickert

Nach 13 Jahren hatte die Vizepräsidentin Marlies Rickert ihr Amt niedergelegt und stand für eine erneute Wahl nicht mehr zu Verfügung. Unter stehenden Ovationen überreichte der Vorsitzende des Beirats, Dr. Ulrich Bock, einen Blumenstrauß für ihr langjähriges Engagement. Frau Rickert bedankte sich für das ihr entgegengebrachte Vertrauen.

Anschließend erfolgte eine Aussprache über die geplante Satzungsänderung. Wie in der Einladung vorgeschlagen wird die finale Abstimmung auf die nächste (außerordentliche) Mitgliederversammlung verschoben um auch hier dem neu gewählten Vorstand Gelegenheit für finale Anpassungen zu geben.

Die Versammlungsleitung wurde durch Dr. Ulrich Bock übernommen, der durch die Neuwahlen führte. Als Präsident wurde Uwe Ostmann vorgeschlagen. Nachdem keine weiteren Kandidaten genannt wurden stellte sich Herr Ostmann und seine Wunsch-Kandidaten für eine zukünftige Zusammenarbeit der Mitgliederversammlung vor.

Dem Wunsch der Block-Wahl für das vorgeschlagene Vorstands-Team wurde von der Versammlung entsprochen und das Team um Uwe Ostmann wurde anschließend mehrheitlich gewählt. Die Wahl wurde von den einzelnen Kandidaten angenommen.

Von links nach rechts: Der neu gewählte Präsident Uwe Ostmann wird unterstützt von Heico Rickert (Vizepräsident und Finanzen), Kai Feuerstake (Sportbetrieb), Torsten Schrader (Marketing), Heike Wierleuker (Jugendförderung) und Thomas Denecke (Golfanlage)

Bericht: T. Schrader, Fotos: R. Helmut/K. Bock

 

Jahresabschlussveranstaltung der Senioren des GC Gifhorn

Am 16. November 2017 fand die diesjährige Abschlussveranstaltung der Donnerstagssenioren statt. 49 von 91 Spielerinnen und Spieler trafen sich, um das zurückliegende Jahr zu betrachten und über die kommende Saison informiert zu werden.

2018 werden wir die Senioren der Golfclubs Hedwigsburg, Hannover-Langenhagen sowie Celle bei uns zu Gast haben. Wir wurden von den Clubs Peine-Edemissen und Wolfsburg eingeladen. Es ist wünschenswert, dass gerade bei diesen Turnieren unsere Teilnehmerzahl größer würde, als sie es 2017 war. Der Golfclub Sieben Berge Rheden hat sich mit Begründung aus diesem Vereinsverbund verabschiedet. Damit werden zukünftig sechs Golfclubs über diese Freundschaftsspiele verbunden sein.

Anlässlich unserer Veranstaltung wurden die erfolgreichsten Golfer, die ihr Handicap verbessern konnten, ausgezeichnet. Weiterhin gingen in diesem Jahr kleine Aufmerksamkeiten an unsere ältesten Mitspielerinnen und Mitspieler. Hans Georg Melching bedankte sich im Namen der Senioren beim Seniors Captain Wolfgang Wirth für die im zurückliegenden Jahr geleistete Arbeit und übergab ihm als Dankeschön ein Präsent. An die Angestellten des Golfclubs bzw. an die Gastronomiemitarbeiter wurden ebenfalls Aufmerksamkeiten als Dank für das letzte Jahr überreicht.

Als nächstes stand die Wahl des Seniors Captains auf der Agenda. Der einzige Kandidat Wolfgang Wirth wurde mit 75 % der teilnehmenden Senioren in seinem Amt wiedergewählt. Als Vertreter wird weiterhin Gotthard Egerland an seiner Seite stehen, und mit Bärbel Garbe hat die Seniorengruppe nun auch eine Schriftführerin.
Mit dem gemeinsamen schmackhaften Essen – nochmals Anerkennung hierfür an unser Gastronomie Ehepaar Mayer – ging die Veranstaltung in den gemütlichen Teil über.

Der Saisonbeginn 2018 ist mit einem Scramble am 19. April geplant.

Das Foto zeigt die Ausgezeichneten.

Bericht: Wolfgang Wirth

Saisonabschluss der DiDaGos am 17.10.2017

Vor dem Genuss von Mayers köstlicher Kürbissuppe überreichte unsere Ladies Captain Claudia Rickert an Inge Zahl und Gerda Heller wunderschöne Geburtstagssträuße.

Alle, die viermal beim Ladiescup mitgespielt hatten, konnten sich freuen: Als Jahrespreise hatte unsere Ladies Captain knallrote Schlägertücher mit ihren Namen besticken lassen. Vielen Dank dafür!

Mit Rose und Geschenk bedankte sich Claudia Rickert bei Gabi Gulich-Sitzlack für die Vertretung der Berichterstattung, bei Ute Löbbecke als Schriftführerin und bei Christa Simon für die Kassenführung.

Für die Jahreswertung wurden wie immer vier Runden gewertet. Es wurden folgende Plätze erspielt:

  1. Brutto: Dagmar Lehmann mit 104 Punkten
  2. Brutto: Irmtraut Stillig mit 96 Punkten
  3. Brutto: Bärbel Wetjen mit 76 Punkten
  1. Netto: Ute Löbbecke mit 147 Punkten
  2. Netto: Bärbel Wetjen mit 137 Punkten
  3. Netto: Marlies Landsmann mit 136 Punkten nach Stechen mit Karin Sauer und Irmtraut Stillig.

Der mit Obst gefüllte Wanderpokal und die tollen Preise wurden überreicht und auf die Sieger angestoßen.

Der nächste Dank mit Blumenstrauß und Gutschein galt unserer Ladies Captain für ihren erneuten und unermüdlichen Einsatz in diesem Jahr. Mit einem dreifachen Birdie-Par verabschiedeten wir Claudia Rickert als Ladies Captain 2017.

Zum neuen Ladies Captain wurde einstimmig das Team Bärbel Wetjen und Karin Sauer gewählt und die Wahl mit Applaus bestätigt. Sie starteten ihr Amt mit einer Sammlung von Wünschen und Anregungen – der Gemeinschaft wegen sollen alle Ladies mit einbezogen werden.

Bericht: Ute Löbbecke

„Preis des Präsidenten“

 

Am vergangenen Sonntag fand der „Preis des Präsidenten“ statt. Nachdem der Präsident Patrik Troell alle Spieler auf der Driving Range begrüßt hatte, gingen die Flights auf ihre Tees, um pünktlich um 11.00 Uhr abzuschlagen. Das Wetter war einfach traumhaft, und der Platz war in einem hervorragenden Zustand! Zum Abschluss des wunderschönen Golftages bedankte sich Patrik Troell bei allen Teilnehmern und ehrte folgende Gewinner des Chapman-Vierers:

Bruttosieger wurden Jan und Sven Gulich mit 35 Punkten.

In der Nettowertung gab es folgende Platzierungen:

1.Sebastian Patta und Carsten Heimlich (50)

2.Patrik und Anna Troell (43) (aK)

2.Richard und Steven-Lee Cutner (43)

3.Frank-Peter und Sabine Spandau (42)

 

Über die Sonderpreise freuten sich:

Inge Boyke-Schmidt und Sven Gulich („Nearest to the Pin“ an Bahn 16) und

Ursula Chojnacki und Frank-Peter Spandau („Nearest to the Line“ an Bahn 2).

Herzlichen Glückwunsch an alle Gewinner!

 

Es folgen einige Herbstimpressionen unseres schönen Platzes. Vielen Dank an Kai Feuerstake für die Fotos.

Bericht: Renee Geertsen

 

Monatspreis – Jahreswertung 2017

 

In diesem Jahr standen sieben Monatspreise von April bis Oktober im Terminkalender.

Zwei Turniere mussten aufgrund schlechten Wetters abgebrochen bzw. abgesagt werden,

sodass fünf erspielte Ergebnisse in die Jahreswertung kamen.

Bruttosieger:

Sven Gulich (99 Punkte – vier Ergebnisse)

Nettosieger:

1.Rainer Kammler (158 Punkte)

2.Horst Weber (152 Punkte)

3.Udo Schernikau (150 Punkte)

 

Herzlichen Glückwunsch!

 

Foto (v.l.): S.Gulich, U. Schernikau, R. Kammler

Bericht: Renee Geertsen

 

Aktuelles

Das im Oktober geplante Treffen der ehemaligen Ladies Captains fällt aus.

 

 

„Oktoberfest“ bei den DiDaGos

Am 19.09.2017 lud die Ladies Captain Claudia Rickert die DiDaGo-Damen wieder zum Oktoberfestturnier ein. Das Wetter meinte es gut mit der Runde, und so ließen es sich viele Damen nicht nehmen, in Trachtenkleidung zum Abschlag zu gehen. Gespielt wurde ein Einzel Stableford mit „Hindernissen“. So gab es an verschiedenen Bahnen Aufgaben wie „Nearest to the Pin“ mit dem 2. Schlag oder „Nearest to the Dax“. Verschiedene Bahnen mussten vom gelben oder orangenen Abschlag gespielt werden. Eine Schwierigkeitssteigerung stellte die Aufgabe dar, zwei Bahnen mit nur einem Schläger zu spielen, auf Bahn 16 durfte sogar nur mit dem Putter gespielt werden. Auf Bahn 11 wurden die Damen von Heico Rickert mit einem Schlückchen Prosecco und anschließendem Dosenwerfen erwartet. Nach einer netten Runde wartete im Clubhaus ein bayrisches Buffet, hergerichtet von Familie Mayer, in bayrischem Ambiente und zünftiger Musik. Die Damen steigerten sich sogar noch im Outfit, und Dirndl und Lederhosen prägten das bunte Bild.

Preisträger:

„Nearest to the Pin“: Ramona Pietruschka

„Nearest to the Dax“: Andrea Butterbrodt

Bahn 16 mit dem Putter: Karin Bock, Ursula Fohrmann, Gerda Heller, Marlies Rickert (5 Schläge) – Ein Trösterle gab es für Edda Graichen, die leider im Bunker landete und dadurch mit dem Putter die meisten Schläge benötigte.

Dosenwerfen an Bahn 11: Karin Sauer und Ramona Pietruschka (8 von 9 Dosen) und Christel Müller-Lotz (7 von 9 Dosen; per Losentscheid, da mehrere Damen 7 Dosen getroffen hatten)

Als Preise gab es Bierseidel, Weißwurst und Senf und Bayrisches Bier.

Einen herzlichen Dank an Claudia und Heico Rickert, sowie Familie Mayer für den rundum gelungenen Tag.

Bericht: Gabriele Gulich-Sitzlack

 

Da10.5 Da10.11 Da10.8

Da10.10 Da10.6 Da10.9

Da10.4 Da10.3 Da10.2

 

Audi-Ladies-Cup 2017

-Last Chance am 12.09.2017-

Mindestens sechs Turnierrunden wurden für den Audi-Ladies-Cup als Einzelwettspiel nach Stableford gespielt. Gewertet wurden die drei besten Nettoergebnisse. Heute hatten wir die letzte Chance, Nettopunkte zu sammeln. Das Wetter war durchwachsen, dafür war der Platz in einem Topzustand.

Das Autohaus Schlingmann – vertreten durch Herrn Plagge und Frau Kage – verwöhnte uns zunächst mit Mayers köstlichen Bruschetta Variationen und später mit einem Glas Prosecco auf das Wohl aller Teilnehmer.

Mit Wein und Blumen bedankte sich unsere Ladies Captain Claudia Rickert bei Herrn Plagge und Frau Kage in unser aller Namen.

Bei der Siegerehrung galt unser erster Applaus unserer Ladies Captain, und Herr Plagge dankte ihr mit einem Präsent für ihren kontinuierlichen Einsatz.

Die vom Autohaus Schlingmann gestifteten hochwertigen Preise erspielten sich:

  1. Preis – Dagmar Lehmann mit 107 Punkten
  2. Preis – Sybille Coors mit 106 Punkten
  3. Preis – Bärbel Wetjen mit 104 Punkten
  4. Preis – Ute Löbbecke mit 103 Punkten
  5. Preis – Karin Sauer mit 101 Punkten
  6. Preis – Irmtraut Stillig mit 99 Punkten.

Mit einem dreifachen Birdie-Par dankten wir zum Abschluss herzlich dem Autohaus Schlingmann.

Bericht: Ute Löbbecke

 

NGS beendet Saison in Braunschweig

Die Niedersächsischen Golfsenioren (NGS) beendeten am 7. September die Saison 2017 mit ihrem achten und somit letzten Spieltag auf der Anlage des GK Braunschweig. 78 Golfsenioren aus den acht angeschlossenen Golfclubs spielten zum Saisonabschluss traditionell einen Scramble nach Stableford. Für Gifhorn waren diesmal dabei: Walter Landsmann, Rolf Elsner, Dieter Garzke, Wolfgang Müller, Dieter Burckhardt, Heinz Bethge, Joachim Walter, Achim Behrens, Hermann Wemmel, Wolfgang Sievert, Waldemar Schulz, Peter von Laffert, Dr. Heinz-Werner Weinrich, Joachim Pusch (Foto v.l.) und Pit Böttcher.

Um Punkt 11 Uhr gingen 26 gemischte 3er-Teams mit Kanonenstart auf die Runde. Die Wetterverhältnisse waren zwar nicht optimal, ließen aber einen reibungslosen Spielbetrieb zu. Der Platz selbst war in einem hervorragenden Zustand, und wir waren natürlich schon auf das neu errichtete Clubhaus gespannt. Alle Teilnehmer waren sich einig: Ein schönes Gebäude mit lichtdurchfluteten Räumlichkeiten und nettem Ambiente.

Wie jedes Jahr wurde uns ein Tafelspitz-Essen vom Feinsten serviert, das der Küche großen Beifall einbrachte. Beifall erhielt auch Braunschweigs NGS-Captain Hans-Dieter Beck als Gastgeber für die tolle Organisation, die hervorragenden Platzverhältnisse und das neue Clubhaus, in dem wir uns sehr wohl fühlten.

Nach dem Essen gab es die obligatorische Siegerehrung. Dieter Burckhardt siegte mit seinem Team mit 53 Nettopunkten im Stechen und durfte sich über den begehrten Silberteller und zwei Flaschen Rotwein freuen. Achim Behrens erreichte mit seinem Team den 3. Platz und gewann eine Flasche Rotwein, während sich Joachim Walter mit dem undankbaren 4. Platz zufrieden geben musste. Seinem Team fehlte lediglich ein winziges Nettopünktchen. Trotzdem hatten wir wieder Freude am Spiel, denn Geselligkeit hat auf der NGS-Runde einen hohen Stellenwert.

In der Mannschaftswertung durften wir uns über den 2. Platz freuen. Den Wanderpokal haben wir in dieser Saison äußerst knapp verpasst und mussten erneut dem Burgdorfer GC den Vortritt lassen.

Die Ergebnisse im Einzelnen:

1.Platz (53)

Dieter Burckhardt – GC Gifhorn

Albert Matthies – GC Herzogstadt Celle

Kurt Birkenmeier – GK Braunschweig

2.Platz (53)

Hans-Dieter Beck – GK Braunschweig

Christian Winkler – GC Bad Salzdetfurth

Rüdiger Rosin – Burgdorfer GC

3.Platz (52)

Achim Behrens – GC Gifhorn

Eckhard Bintakies – GC Herzogstadt Celle

Hans-Jürgen Lück – Burgdorfer GC

Mannschaftswertung nach 7 Spielen:

  1. Burgdorfer GC (1.137 Nettopunkte)
  2. GC Gifhorn (1.118)
  3. GC Langenhagen (1.005)
  4. GC Wolfsburg/Boldecker Land (991)
  5. GC Herzogstadt Celle (975)
  6. GC Bad Salzdetfurth (933)
  7. GK Braunschweig (873)
  8. GC Harz (851)

Ich bedanke mich als NGS-Captain bei allen Spielern aus Gifhorn für ihre rege Teilnahme an den NGS-Spielen, gratuliere zu persönlichen Erfolgen und freue mich natürlich außerordentlich, dass wir durch eine geschlossene Mannschaftsleistung den 2. Platz aus dem Vorjahr verteidigen konnten. Auch wenn die Geselligkeit bei der NGS einen herausragenden Stellenwert hat, sollten wir die sportliche Ambition nicht ganz aus den Augen verlieren und im nächsten Jahr erneut „angreifen“, um den Wanderpokal nach Gifhorn zu holen.

In der Saison 2018 wird es einige Neuerungen geben. Die Sonderwertung „75+“ wird ersatzlos entfallen. Dafür wird es künftig vier anstelle bisher drei Nettoklassen geben. Jeder Club kann entscheiden, ob weiterhin am Donnerstag gespielt oder auf Montag ausgewichen wird, um nicht mit den DoSenGos oder anderen Ligaspielen in Kollision zu geraten.

Wir dürfen uns schon jetzt auf die NGS-Saison 2018 mit großer Beteiligung der Gifhorner Golfsenioren freuen. Termine werden rechtzeitig bekanntgegeben. Neue Interessenten sind immer willkommen und hätten die Möglichkeit, über die NGS-Runde andere Golfplätze kennen zu lernen.

Bericht: Joachim Pusch

Fotos: Joachim Pusch/Axel Lehmann