AK 70 Mannschaft Saison 2018: von links Gotthard Egerland, Peter Zimmermann (Captain), Otto Kirsch, Klaus Dumschat, Arend Merzdorf, Volker Dieterichs. Nicht im Bild: Heinz Bethge, Hans Rüsing, Manfred Fischer, Peter von Laffert, Hannshenning Hoffmann

Als Saisonausklang der mittlerweile im GVNB organisierten AK 70 wurde wieder wie in 2017 ein Finalturnier in Einbeck durchgeführt. Die Anlage des G&CC Leinetal Einbeck ist sehr schön zwischen Solling und Harz gelegen und zeichnet sich durch relativ kurze Bahnen (Par 68) aus, die allerdings durch ihre recht hügelige Lage und ihre Bahnführungen zum Teil sehr schwierig zu spielen sind.

Für das Finale hatten sich die jeweils Staffelersten, -zweiten und -dritten der Saison qualifiziert. Die Mannschaften aus St. Lorenz, Einbeck 1, Am Deister aus Staffel 1 sowie Steinhuder Meer, Gifhorn und Bad Salzdetfurth aus der Staffel 2 traten zu einem Brutto-Zählspiel an, um den Meister und Vizemeister Niedersachsen Süd zu ermitteln. Am Finaltag wurden wir mit sonnigem und warmem Wetter belohnt und es wurde wie üblich um 10:00 nach dem Frühstück von den Tees 1 und 10 in Vierer-Flights gestartet. Nach etwa 5 Stunden war die Runde beendet und man wartete bei einem Getränk und einem schmackhaften Essen gemeinsam auf die Ergebnisse und die Siegerehrung. Unsere Mannschaft konnte etwas ersatzgeschwächt diesmal den 4. Platz belegen, Steinhude wurde Meister, Einbeck 1 Vizemeister.

Der normale Modus in der Saison ist ein Brutto-Lochspiel, bei dem unsere Mannschaft diesmal den 2. Platz belegen konnte. Im Gegensatz zu den jüngeren AK 50 und AK 65 gibt es in der AK 70 keinen Auf- oder Abstieg. Jeder rüstige Golfer ab 70 kann sich im Übrigen gerne für die kommende Saison bei dem Captain der AK 70+ melden.

Bericht: Peter Zimmermann