Monatspreis – Jahreswertung 2017

 

In diesem Jahr standen sieben Monatspreise von April bis Oktober im Terminkalender.

Zwei Turniere mussten aufgrund schlechten Wetters abgebrochen bzw. abgesagt werden,

sodass fünf erspielte Ergebnisse in die Jahreswertung kamen.

Bruttosieger:

Sven Gulich (99 Punkte – vier Ergebnisse)

Nettosieger:

1.Rainer Kammler (158 Punkte)

2.Horst Weber (152 Punkte)

3.Udo Schernikau (150 Punkte)

 

Herzlichen Glückwunsch!

 

Foto (v.l.): S.Gulich, U. Schernikau, R. Kammler

Bericht: Renee Geertsen

 

Clubmeisterschaften 2017

Am 2. und 3. September 2017 haben wir unsere Clubmeisterschaften inklusive der Senioren- und Jugendclubmeisterschaften ausgetragen. Bei den Damen und Herren ging es wie in den Jahren zuvor am Samstag über zwei Runden. Am Sonntag sollte die dritte Runde die Entscheidung über die neuen Clubmeister bringen.

Nach dem ersten Tag lag Wencke Geertsen mit zwei Schlägen vor Marit Wierleuker und acht Schläge vor Finn Wierleuker in Führung. Am Sonntag spielte Marit eine sehr gute 78 und konnte sowohl die Clubmeisterschaft der Damen als auch die Jugendclubmeisterschaft für sich entscheiden. Hans-Christian Beckmann führte bereits nach dem ersten Tag mit fünfzehn Schlägen, konnte seinen Vorsprung in der dritten Runde ausbauen und ist der alte und neue Clubmeister bei den Herren.

Clubmeister Damen und Herren: Marit Wierleuker und Hans-Christian Beckmann

Die Seniorinnen und Senioren spielten am Samstag und Sonntag je eine Runde über 18 Loch. Bei den Damen lagen zunächst Sybille Coors, Irmtraut Stillig und Helga Schünemann auf den vorderen Plätzen. Am Sonntag setzte sich Irmtraut Stillig gegen ihre Konkurrentinnen durch und gewann mit sechs Schlägen Vorsprung. Bei den Senioren lagen sieben Spieler bis zum 6. Platz nur vier Schläge auseinander. Wilfried Issler hatte die Nase vorn, verteidigte am zweiten Tag die Führung und gewann letztendlich den Titel.

Clubmeister Senioren: Irmtraut Stillig und Wilfried Issler

Für die Jugendclubmeisterschaften gingen die Ergebnisse der 1. und 3. Runde in die Wertung ein. Bei den Jungen setzten sich Paul Plath und Peer Hach deutlich gegenüber dem Teilnehmerfeld ab. Peer hatte am Sonntag die bessere Tagesform und freute sich über seinen Sieg.

Clubmeister Jugend: Marit Wierleuker und Peer Hach

Der Präsident Patrik Troell bedankte sich bei allen Spielerinnen und Spieler für die Teilnahme an den Clubmeisterschaften, die wie bei jedem Verein den sportlichen Höhepunkt der Saison widerspiegeln. Wie interessant und schwierig Zählspiel über zwei oder drei Runden sein kann, würde sich vor allem durch die zum Teil sehr anspruchsvoll gesteckten Pin-Positions zeigen. Sein Dank galt außerdem dem gesamten Team, das dieses Event organsiert und unterstützt hat, dem Pro Nigel Coombs, den Greenkeepern, den Marschalls, dem Sportbüro und der Gastronomie.

Der Sportwart Kai Feuerstake und die Jugendwartin Heike Wierleuker eröffneten die Siegerehrung mit einer Neuerung. Erstmals in diesem Jahr wurden folgende Sonderpreise ausgespielt, um den Clubmeisterschaften eine weitere sportliche Note zu verleihen:

„Nearest to the Pin“: Marit Wierleuker und Dr. Michael Geertsen

„Nearest to the Cup“: Sabine Wirth und Michael Frohberg

„Longest Drive“: Finn Wierleuker und Tobias Coombs

„Nearest to the Line“: Karin Schnelle und Sven Rycyk

„Nearest to the Pin 2. Schlag“: Marit Wierleuker und Michael Frohberg

Wie in den Vorjahren wurde auch eine Nettowertung über alle Runden ausgeschrieben. Die Preise wurden vom Schuhhaus Galipp gesponsert. Das Ehepaar Galipp und ihre Enkelin Greta waren persönlich zur Siegerehrung gekommen, um den Nettosiegern Maibritt Grenda und Tobias Coombs die Preise zu überreichen. Vielen Dank an die Familie Galipp!

Herzlichen Glückwunsch an die Clubmeister und an alle Sieger!

 

Es folgen die Bilder des Tages:

IMG_4759 IMG_4760 IMG_4761 IMG_4762

IMG_4763 IMG_4764 IMG_4765 IMG_4766

IMG_4787 IMG_4758 IMG_4757

IMG_4781 IMG_4782

IMG_4772 IMG_4770 IMG_4774 IMG_4773

Bericht und Fotos: Renee Geertsen

Aufstieg der Herren AK 50!

Die Herrenmannschaft AK 50 des GC Gifhorn konnte alle fünf Spiele siegreich für sich entscheiden und ist in die Gruppe 2 aufgestiegen.

Gegen die Mannschaften der Gruppe 3 aus den Golfclubs Schöningen, Burgwedel, Steinhuder Meer, Schaumburg und Am Deister setzte sich das Team unseres Clubs ohne Punktverlust souverän durch.

Für Gifhorn spielten: Dr. Lubomir Kraus, Georg Leifert, Werner Knuth, Dr. Detlev Weiler, Manfred Höflich, Richard Cutner, Dr. Michael Rohmann, Dr. Olaf Schwetschke und Dr. Christian Alexander.

Bericht: Captain Manfred Höflich

Erfolgreiche Saison für die Jungsenioren-Mannschaften

In diesem Jahr sind wir mit drei Jungsenioren-Mannschaften an den Start gegangen. Ziel der ersten Mannschaft war der Aufstieg in die höchste Spielklasse, die zweite wollte sich etablieren und die neugegründete dritte Mannschaft Erfahrungen bei Mannschaftswettbewerben sammeln.

Niedersachsen ist in einen Nord- und Südbereich aufgeteilt. In unserem Bereich gibt es zehn Ligen mit je acht Mannschaften. Gespielt wird im Lochwettspiel-Modus. Wer am ersten Spieltag sein Lochwettspiel gewinnt, spielt am zweiten Spieltag um den Aufstieg. Bei einer Niederlage am ersten Tag gilt es, am zweiten Tag gegen den Abstieg zu kämpfen.

Die gesteckten Ziele der drei Mannschaften wurden dabei in dieser Saison alle gänzlich erreicht. Bei einem sehr verregneten zweiten Spieltag am 12.08.17 konnte die erste Mannschaft nach zwei Siegen in die höchste Liga aufsteigen, um zukünftig um die begehrten Plätze zum Gewinn des Niedersachsenmeisters und der Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften mitzuspielen. Die Zweite nutzte bei den „Wasserspielen“ in Soltau ihre Chance, um gleich im zweiten Jahr zum zweiten Mal aufzusteigen, und tritt zukünftig in Liga 8 an. Die dritte Mannschaft hat nach eigener Aussage erfolgreich die Klasse gehalten.

Insgesamt war es eine sehr schöne Saison mit anspruchsvollen Plätzen, tollen Gegnern und sehr viel Spaß!

Für die einzelnen Mannschaften spielten:

  1. Hans-Christian Beckmann, Sven Rycyk, Christopher Shawn McFadden, Simon Tietz, Stefan Kornhaß, André Limp, Michael Stuis und Dr. Michael Geertsen
  2. Patrik Troell, Christian Krüger, Curosch Chams-Mourkani, Danny Rambow, Kai Feuerstake, Volker Müller, Jens Scheffler und Michael Frohberg
  3. Jan Ackermann, Thorsten Sommer, Gernot Wegener, André Marwede, Tim Nikolaus, Marvin Zurek, Bennet Behrens, Michael Voss, Holger Düsterhöft und Klaus Grothaus

Bericht: Danny Rambow

Jungsenioren 2

Jungsenioren 2

Jungsenioren 3

Jungsenioren 3

Gifhorner Damenmannschaft erreicht souverän den 2. Rang in der Oberliga Nord

Die Gifhorner Damenmannschaft erspielte sich in diesem Jahr erneut einen hervorragenden zweiten Platz in der Oberliga Nord 4. Nur die aus der Regionalliga abgestiegenen Hannoveranerinnen waren unbezwingbar und werden im nächsten Jahr wieder in der Regionalliga antreten.

Für unseren Club bildeten erfahrene Mannschaftsspielerinnen und Jugendspielerinnen ein ausgesprochen erfolgreiches Ensemble, das sich wunderbar ergänzte und somit auch berechtigt dreimal zweite Tagesplätze gegen die weiteren Mannschaften aus Kissenbrück, Syke und Widukind Land erringen konnte. Intensives Training zweimal die Woche im März und April bei Nigel und im weiteren Verlauf einmal wöchentlich am Mittwoch wurde von den zehn Kaderdamen ausgiebig genutzt. Die Leistungen entwickelten sich kontinuierlich und ergaben das gute Ergebnis zum Abschluss.

Der Wunsch, bevorzugt jüngere Spielerinnen für das kommende Jahr einzusetzen, bleibt eine wichtige Aufgabe. Bei der Leistungsstärke unserer Gegnerinnen sieht es im Augenblick aber doch noch nach einer vernünftigen Zusammensetzung aus jüngeren und erfahrenen Spielerinnen aus. Dieses Konzept hat sich in der Vergangenheit bewährt und wird wohl auch in der kommenden Zeit noch Gültigkeit haben.

Für Gifhorn wurden als Spielerinnen bzw. als Ersatz eingesetzt: Dagmar Lehmann, Marit Wierleuker, Irmtraut Stillig, Lisa Coombs, Dr. Silke Weiler, Sybille Coors, Wencke Geertsen, Finn Wierleuker, Ute Löbbecke, Jorunn Wierleuker und Maibritt Grenda.

Bericht: Kapitän Dr. Hermann Coors

5. Spieltag der Herren in der Kramski DGL Landesliga Nord 7

Der fünfte und letzte Spieltag der Kramski Deutsche Golf Liga Landesliga Nord 7 wurde am 06.08.2017 im GC Gleidingen ausgetragen.

Zum Verbleib in der Liga musste eine gute Platzierung her. Somit hätten unter Umständen der GC Tietlingen oder der GP Steinhuder Meer noch abgefangen werden können. Leider konnten an diesem Spieltag nicht die besten Leistungen abgerufen werden, so dass es zwar zu einem dritten Platz unter den teilnehmenden Clubs reichte, aber in der Tabelle der vierte Platz nicht verlassen werden konnte. Mit 15 Punkten über die Spieltage gesehen wäre es ein dritter Platz im Schnitt. Geschuldet der insgesamt starken Besetzung der Landesliga Nord 7 reichte es dennoch nicht zum Klassenerhalt.

Ligatabelle nach der Saison:

  1. GC Gleidingen                22 Punkte
  2. GP Steinhuder Meer     17 Punkte
  3. GC Tietlingen                 16 Punkte
  4. GC Gifhorn                     15 Punkte
  5. GC Burgwedel                 5 Punkte

Für Gifhorn spielten in Gleidingen:

Hans-Christian Beckmann, Sven Rycyk, Marius Rickert, Sven Gulich, Simon Tietz, Jannes Lüdde, Peer Hach und Dr. Michael Geertsen.

Bericht: Simon Tietz

GVNB Mannschaftsmeisterschaften Gruppe 3

Die diesjährigen Mannschaftsmeisterschaften des GVNB in der Gruppe 3 fanden am 24. und 25.06.2017 im Golfclub Gut Brettberg Lohne statt.

In der Gruppe 3 werden im Zählspiel die Platzierungen durch 8 Einzel und 4 Vierer am ersten Tag ausgespielt. Am zweiten Tag geht es dann im Matchplay mit 4 Vierern und 8 Einzeln weiter. Die Clubs, die nach dem Zählspiel unter den ersten 4 platziert sind, spielen um den Aufstieg, und die Plätze 5 bis 8 spielen gegen den Abstieg.

Alle angetretenen Clubs mit Ausnahme des GC Peine-Edemissen spielen in der DGL-Landesliga.

An einem extrem windigen Tag kam es im Zählspiel zu folgendem Ergebnis über Par:

  1. GC Sieben Berge (+ 56)
  2. GC Peine-Edemissen (+ 76)
  3. GC Bad Bentheim (+ 94)
  4. GC Gifhorn (+ 95)
  5. GC Verden (+ 119)
  6. GC Worpswede  (+ 125)
  7. GC Oldenburger Land (+ 130)
  8. GC Bad Salzdetfurth  (+ 133) 

Mit einem sehr guten 4. Platz durften wir um den Aufstieg in die Gruppe 2 gegen den GC Sieben Berge im Matchplay antreten. Nach dem Ergebnis im Zählspiel starteten wir als Underdog gegen diese starke Mannschaft in den zweiten Tag und hatten durch den sicheren Klassenerhalt nichts zu verlieren. Gegenüber dem Vortag ließ der Wind etwas nach, dafür gab es starke Schauer und es galt, die Ausrüstung einigermaßen trocken zu halten.

Wieder einmal bestätigte sich die Stärke unserer Mannschaft im Matchplay Modus. Nach den 4 Vierern stand es 2:2, es war alles offen. Auch in den folgenden Einzeln war lange nicht abzusehen, wer am Ende das Rennen machen würde. Letztendlich setzte sich der GC Sieben Berge mit 7:5 knapp durch. Nichtsdestotrotz war es eine starke Leistung aller unserer Mannschaftsmitglieder und Begleiter an diesem Wochenende, ob spielend oder an den Bags als Caddies. Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr!

Für Gifhorn waren in Brettberg Lohne Nigel Coombs, Sven Gulich, Marius Rickert, Michael Geertsen, Falko Grußendorf, Peer Hach, Marit Wierleuker, Lasse Geertsen, Hans-Christian Beckmann, Christian Krüger, Stefan Kornhaß, Sven Rycyk, André Limp und Simon Tietz dabei (s. Foto, v.l.).

Bericht: Simon Tietz

3. Spieltag der Kramski DGL Landesliga Nord 7

Der dritte Spieltag der Kramski Deutsche Golf Liga Landesliga Nord 7 wurde am 11.06.2017 im Golfclub Burgwedel ausgetragen.

Nachdem noch in derselben Woche die Grüns des Platzes gelocht und gesandet wurden, sollte der Spieltag nicht vorgabenwirksam sein. Kurz vor den ersten Starts allerdings wurde bekannt gegeben, dass doch vorgabenwirksam gespielt werden konnte. Die Entscheidung war unserer Meinung nach auch vollkommen in Ordnung. Die Grüns waren zwar noch etwas langsam, aber vom Lochen und Sanden war nicht mehr viel zu sehen. Somit konnten S. Rycyk, M. Rickert, P. Hach und A. Limp ihr Handicap verbessern. Insgesamt war es eine starke Leistung der Mannschaft auf fremder Wiese, die mit einem zweiten Platz belohnt wurde.  

Mit einer Leistung auf Regionalliganiveau war die Mannschaft vom GC Gleidingen nicht zu schlagen.

1. GC Gleidingen                 +25

2. GC Gifhorn                       +57    

3. GP Steinhuder Meer        +63

4. GC Tietlingen                   +76

5. GC Burgwedel                  +90

Noch zwei weitere Spieltage gibt es, und es bleibt weiter spannend.

1. GC Gleidingen                12 Punkte

2. GC Tietlingen                  11 Punkte

3. GC Gifhorn                      10 Punkte

4. GP Steinhuder Meer         9 Punkte

5. GC Burgwedel                  3 Punkte

Für Gifhorn spielten Hans-Christian Beckmann, Sven Rycyk, Sven Gulich, Marius Rickert, Simon Tietz, André Limp, Dr. Michael Geertsen und Peer Hach.  

Wer sich noch weiter interessiert, kann unter folgendem Link die Tabelle und die einzelnen Scorekarten einsehen.

http://www.deutschegolfliga.de/index.cfm/gruppen/gruppe-details/3016

Bericht: Simon Tietz

 

Glückwünsche vom Vorstand an Dagmar Lehmann

Am Pfingstsonntag wurde Dagmar Lehmann für ihre herausragende Leistung und den Gewinn der Deutschen Meisterschaft in der AK 65 geehrt. Großen Dank erhielt auch ihr Ehemann Eckart Lehmann, der sie stets zu Turnieren als „CCC – Coach, Caddy und Chauffeur“ begleitet. Vor acht Jahren trat sie zum ersten Mal bei einer Deutschen Meisterschaft an. Vorher war eine Teilnahme aus beruflichen Gründen nicht möglich. Vom 19. bis 21. Mai 2017 fanden die Deutschen Meisterschaften der Damen in den Altersklassen 50 und 65 im Westfälischen Golfclub Gütersloh statt. Im Interview mit dem Präsidenten Patrik Troell berichtete sie kurz, dass sie nach der ersten Runde mit einer anderen Spielerin schlaggleich geführt, in der zweiten Runde ihr Spiel abgespult und es am Ende des dritten Turniertages zum Sieg gereicht hätte.

Bericht und Foto: Renee Geertsen

 

Sven Gulich und Falko Grußendorf sind Vierer-Clubmeister 2017 !

– Spannendes Stechen an Loch 18 führte zur Entscheidung –

Am Pfingstwochenende wurden die Vierer-Clubmeisterschaften 2017 im Golfclub Gifhorn ausgetragen. Am Sonnabend gingen die Teilnehmer ab 9 Uhr zum „Vierer mit Auswahldrive“ – Zählspiel über 18 Löcher an den Start. Die Spielgruppen wurden aufsteigend nach Team-Spielvorgabe aufgestellt. Das Wetter blieb trotz schlechter Vorhersagen beständig, und nach der ersten Runde ergab sich folgender Zwischenstand: In Führung lagen Jannes Lüdde und Lasse Geertsen vor Wilfried Issler und Volker Rickert sowie den schlaggleichen Sven Gulich und Falko Grußendorf. Die nächsten Verfolger waren Dr. Michael Geertsen mit Wencke Geertsen und Marit Wierleuker mit Peer Hach. In der Nettowertung führten Dr. Christiane Boué und Birgit Potthast.

Für den zweiten Tag wurden die Flights aufsteigend nach dem Ergebnis aus der 1. Runde zusammengestellt. Es ging zum „Klassischen Vierer“ – Zählspiel über 18 Löcher auf die Runde. Der Pfingstsonntag begann mit heftigen Regenfällen, die im Laufe des Turniers aufhörten, und es schien sogar noch die Sonne. Das gute Wetter kam den später gestarteten Flights zugute.

Nach der 2. Runde ging es für vier Teams bei Schlaggleichheit ins Stechen um die Plätze 1 und 3. Die Entscheidung fiel auf Bahn 18 im Modus „Klassischer Vierer“. Zunächst wurde der 3. Platz ausgespielt. Es traten Dr. Michael Geertsen und Wencke Geertsen gegen Marit Wierleuker und Peer Hach an, die sich souverän mit einem Par den 3. Platz sicherten.

Dann gingen zum Abschlag Tee 18 die beiden führenden Teams Sven Gulich mit Falko Grußendorf und Jannes Lüdde mit Lasse Geertsen, die jeweils ein Bogey spielten. Das 2. Stechen brachte die Entscheidung über die Vierer-Clubmeisterschaft mit dem glücklicheren Ausgang für Gulich/Grußendorf.

Die Ergebnisse im einzelnen:

Bruttowertung Vierer-Zählspiel:

1.Sven Gulich und Falko Grußendorf (168)

2.Jannes Lüdde und Lasse Geertsen (168)

3.Marit Wierleuker und Peer Hach (170)

 

Nettowertung Vierer-Zählspiel:

1.Dr. Christiane Boué und Birgit Potthast (139)

2.Dr. Michael Geertsen und Wencke Geertsen (142)

3.Curosch Chams-Mourkani und Kai Feuerstake (147)

 

Folgende Spezialpreise wurden am Sonnabend ausgespielt:

„Nearest to the Pin“ an Bahn 3: Dr. Christiane Boué (6,79 m) und Wilfried Issler (1,09 m)

„Longest Drive“ an Bahn 10: Jorunn Wierleuker und Sven Gulich

 

Herzlichen Glückwunsch!

 

Es folgen weitere Bilder von der Siegerehrung mit der Vizepräsidentin Marlies Rickert und dem Sportwart Kai Feuerstake.

 

1.Brutto: Falko Grußendorf und Sven Gulich

1.Brutto: Falko Grußendorf und Sven Gulich

2.Brutto: Lasse Geertsen und Jannes Lüdde

2.Brutto: Lasse Geertsen und Jannes Lüdde

3.Brutto: Peer Hach und Marit Wierleuker

3.Brutto: Peer Hach und Marit Wierleuker

 

"Nearest to the Pin": Dr. Christiane Boué

„Nearest to the Pin“: Dr. Christiane Boué

 

"Nearest to the Pin": Wilfried Issler

„Nearest to the Pin“: Wilfried Issler

"Longest Drive": Jorunn Wierleuker

„Longest Drive“: Jorunn Wierleuker

"Longest Drive": Sven Gulich

„Longest Drive“: Sven Gulich

1.Netto: Birgit Potthast und Dr. Christiane Boué

1.Netto: Birgit Potthast und Dr. Christiane Boué

2.Netto: Wencke und Dr. Michael Geertsen

2.Netto: Wencke und Dr. Michael Geertsen

3.Netto: Curosch Chams-Mourkani und Kai Feuerstake

3.Netto: Curosch Chams-Mourkani und Kai Feuerstake

Sieger/Innen der Vierer-Clubmeisterschaften 2017

Sieger/Innen der Vierer-Clubmeisterschaften 2017

 

Bericht und Fotos: Renee Geertsen